Bewegung, eine Ernährungsumstellung und die mySugr-App: So bekam Kathi ihren Typ-2-Diabetes in den Griff.

Monster App

Bewegung ist bei der Diabetestherapie besonders wichtig.
Ausreichend Bewegung und eine Ernährungsumstellung sind wichtige Therapiebausteine bei einem Typ-2-Diabetes.

Anfang Januar 2018 wurde bei mir durch Zufall Diabetes Typ 2 festgestellt. Zuerst brach eine Welt für mich zusammen. Ich habe mich dann viel reingelesen und meine Ernährung umgestellt. Es gibt Tage, da funktioniert es mal besser und mal schlechter.

Die mySugr App habe ich beim Stöbern entdeckt und war sofort begeistert. Eigentlich müsste ich nicht messen, brauche das aber für mein Gewissen. Ich messe daher täglich drei bis vier Mal und trage alle Werte in die App ein. Toll ist, dass die App etwa den geschätzen Langzeitzucker anzeigt. Der stimmte bisher fast immer.

Was ich jedem noch empfehlen kann, ist Bewegung. Die ist das A und O! So kann man sich auch mal was gönnen.

Diabetes ist nicht leicht, aber wenn man sich beherrscht und ein bisschen Acht gibt, kann man damit gut leben. Durch die Ernährung und viel Bewegung lebe ich im Moment noch ohne Medizin und hoffentlich bleibt das auch noch lange so.