Sinkt der HbA1C-Wert, hebt das die Stimmung – das gönnt sich Bördie bei solchen Gelegenheiten

Findet man nicht immer einen Weg sich zu belohnen?

Belohnung für einen guten HbA1c-Wert
Guten HbA1c-Werten entgegenfiebern und sich anschließend mit einer Portion Eis abkühlen – eine erfrischende Belohnung

Man fiebert drei Monate auf das nächste Ergebnis des HbA1c-Werts hin und hofft darauf, dass er sich eventuell etwas gebessert hat oder konstant geblieben ist ...

Da ich eigentlich nie das Riesenproblem hatte mit meinem Wert, kann ich da nicht großartig mitsprechen. Klar, war er mal erhöht und ich musste mich zusammenreißen, nicht mehr so viel von dem Süßkram zu essen und nicht vergessen mich zu spritzen.

Wenn man dann beim Arzt sitzt und er einem verkündet, dass der Wert wieder runtergegangen oder total super ist, freut man sich schon.

Meist belohne ich mich dann mit Dingen, wie zum Beispiel im Kino Nachos essen oder sich ein großes Eis gönnen.

Ich denke, es sollte selbstverständlich sein daran zu arbeiten, einen guten Wert zu haben. Aber belohnen kann man sich doch immer auf irgendeine Weise.