Digitales Diabetes Tagebuch – wie geht das?

Adios, Zettelwirtschaft!

Auch wenn Sie zu den Menschen gehören, die Dinge lieber von Hand erledigen – bei Ihrem Diabetes Management lohnt sich der Schritt in die digitale Welt. Hier erfahren Sie mehr über die Vorteile und Möglichkeiten.

Digitales Diabetes Tagebuch – wie geht das?
Der Alltag mit Diabetes kann ganz schön viel Papierkram erzeugen.

Kennen Sie das? Sie kommen abends erschöpft nach Hause, Ihre Blutzuckerwerte fahren schon den ganzen Tag Achterbahn. Eigentlich wollen Sie noch die Werte Ihrer heutigen Blutzuckermessungen nachtragen – aber erst ruft ein Freund an, dann läuft im Fernsehen etwas Spannendes und Sie nicken ein … Wie es manchmal eben ist: Irgendwie kommt etwas dazwischen, fehlende Motivation tut ihr Übriges und das Diabetes-Tagebuch bleibt unberührt.

Akribische Buchhaltung oder lose Zettelwirtschaft?

Die handschriftliche Dokumentation der Diabetes-Daten braucht Geduld, ein griffbereites Tagebuch und jede Menge Selbstdisziplin.  Gut, dass einem inzwischen digitale Alternativen auf dem Smartphone eine starke Schulter im Diabetes-Datendschungel bieten. Diabetes-Apps wie mySugr geben einen Überblick über alle wichtigen Daten und sparen durch hilfreiche Funktionen wertvolle Zeit.

Was können digitale Tagebücher grundsätzlich leisten?

  • Adieu handschriftliches Diabetes-Tagebuch: Die meisten digitalen Lösungen machen es überflüssig. Stattdessen hat man alle wichtigen Diabetes-Daten direkt auf dem Smartphone immer griffbereit dabei.
  • Schneller Schulterblick: Daten können schnell und einfach betrachtet, angepasst und ergänzt werden
  • Das große Ganze: Zusammenhänge zwischen Insulin, Blutzucker, Bewegung und Mahlzeiten lassen sich besser erkennen
  • Höher, tiefer, im Zielbereich: Das Bewusstsein für die Blutzuckerwerte und wie sie beeinflusst werden, wird erhöht
  • So wird’s gemacht: Therapieentscheidungen können schneller, sicherer und genauer getroffen werden
     

Die mySugr Tagebuch App

my Sugr screen
mySugr: Diabetes- App

Die mySugr App ist mit über 1,8 Millionen Nutzern die weltweit führende Diabetes App – und das nicht ohne Grund. Die Basisversion der App ist kostenlos und bietet viele hilfreiche Funktionen, die den Alltag mit Diabetes erleichtern. Sie können Ihre gemessenen Blutzuckerwerte eintragen, Mahlzeiten erfassen, Insulinabgaben ergänzen und einiges mehr. Auf Basis Ihrer Einträge berechnet die App einen geschätzten HbA1c-Wert – so wissen Sie auch vor Ihrem nächsten Quartalstermin, wie es um Ihren Langzeitwert steht.

mySugr Pro: Reports, Erinnerungsfunktion und mehr

Wenn Sie ein Accu-Chek Guide oder Accu-Chek Mobile (mit Wireless Adapter) Blutzuckermessgerät nutzen, können Sie den vollen Funktionsumfang der mySugr App nutzen. Wie? Koppeln Sie Ihr Blutzuckermessgerät mit der mySugr App und Sie erhalten automatischen Zugriff auf mySugr Pro. Ab sofort werden Ihre gemessenen Blutzuckerwerte per Bluetooth direkt in die mySugr App übertragen – und Sie sparen Zeit im Alltag.

Mit mySugr Pro stehen Ihnen unter anderem folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Offener Bolusrechner: Insulindosis einfach berechnen lassen
  • Übersichtliche Reports für die Aufbereitung der Diabetes-Daten
  • Suchfunktion, um Daten und Einträge schnell zu finden
  • Erinnerungen für Blutzuckermessungen
  • Mahlzeiten-Fotos, mit denen Sie KE-Angaben optimal ergänzen können
  • Basalrate für Pumpenträger

Weitere spannende Einblicke zum Thema Apps und Diabetes-Software finden Sie auch in diesem Interview mit dem Diabetologen Dr. Christian Klepzig.