Digitales Diabetes Tagebuch – wie geht das?

Adios, Zettelwirtschaft!

Auch wenn Sie zu den Menschen gehören, die Dinge lieber von Hand erledigen – bei Ihrem Diabetes-Management lohnt sich der Schritt in die digitale Welt. Hier erfahren Sie mehr über die Vorteile und Möglichkeiten.

Digitales Diabetes Tagebuch – wie geht das?
Der Alltag mit Diabetes kann ganz schön viel Papierkram erzeugen.

Kennen Sie das? Sie kommen abends erschöpft nach Hause, Ihre Blutzuckerwerte fahren schon den ganzen Tag Achterbahn. Eigentlich wollen Sie noch die Werte Ihrer heutigen Blutzuckermessungen nachtragen – aber erst ruft ein Freund an, dann läuft im Fernsehen etwas Spannendes und Sie nicken ein… Wie es manchmal eben ist: Irgendwie kommt etwas dazwischen, fehlende Motivation tut ihr Übriges und das Diabetes Tagebuch bleibt unberührt.

Akribische Buchhaltung oder lose Zettelwirtschaft?

Die Dokumentation der Diabetesdaten von Hand braucht Geduld, eine saubere Handschrift und jede Menge Selbstdisziplin. Trotz aller damit verbundenen Mühen geschieht der Umstieg auf digitale Lösungen nur zögerlich: die Mehrzahl aller Menschen mit Diabetes in Deutschland führen ein Diabetes Tagebuch noch von Hand.

Dabei lohnt sich der Umstieg, denn Digitalisierung kann ein Schlüssel sein, Therapieziele besser zu erreichen und mehr Zeit im Zielbereich zu verbringen – und so letzten Endes auch Ihre Lebensqualität zu erhöhen. Ein paar allgemeine Vorteile auf einen Blick:

  • Adieu handschriftliches Diabetes Tagebuch: Die meisten digitalen Lösungen machen es überflüssig – ebenso wie das Auslesen von Daten beim Arztbesuch
  • Schneller Schulterblick: Daten können schnell und einfach retrospektiv betrachtet werden
  • Das große Ganze: Zusammenhänge zwischen Insulin, Blutzucker und Mahlzeiten lassen sich besser erkennen
  • Höher, tiefer, im Zielbereich: Das Bewusstsein für die Blutzuckerwerte und wie sie beeinflusst werden, wird erhöht
  • So wird’s gemacht: Therapieentscheidungen können schneller und sicherer getroffen werden

Alles in allem spart digitales Diabetes-Management einen Großteil des ursprünglichen Zeitaufwands. Hier stellen wir Ihnen ein paar der Möglichkeiten für Ihr Diabetes-Management vor:

Accu-Chek Smart Pix Software

Anstatt Ihre Werte mühsam von Hand in ein Diabetes Tagebuch einzutragen, können Sie diese von der Accu-Chek Smart Pix Software mit nur wenigen Mausklicks auslesen lassen. Die Software überspielt alle benötigten Werte von Ihrem Accu-Chek Blutzuckermessgerät oder Ihrer Accu-Chek Insulinpumpe und bietet eine einfache und schnelle Auswertung der Daten: Zum Beispiel zeigt Ihnen das Ampelsystem auf einen Blick, wie hoch Ihr Unterzuckerungsrisiko, der mittlere Blutzucker und die Blutzuckerschwankungen sind. Verschiedene Zeitintervalle und Darstellungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung, insgesamt lassen sich Zusammenhänge zwischen Ihren Blutzuckerwerten und Ihrem Lebensstil mit Hilfe der Software leichter nachvollziehen.

Neben dem aktuellen Blutzuckermessgerät Accu-Chek Guide ist die Software in der Version für Therapeuten auch mit den allerneuesten Innovationen kompatibel: Dem Eversense CGM System –  die automatische Mustererkennung unterstützt Behandler gerade bei diesem System und den dabei zahlreich anfallenden Daten, Glukose-Muster effizient und zeitsparend zu entdecken.

Die mySugr Tagebuch App

mySugr: Diabetes Tagebuch App
mySugr: Diabetes Tagebuch App

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Nutzen Sie die mySugr App als Ihren persönlichen Diabetes Manager, der 24 Stunden jederzeit und überall zur Verfügung steht. Wichtige Therapie-Daten wie Insulin, Blutzucker und Kohlenhydrate werden an einem Ort gesammelt und in praktischen Analysen über einen Zeitraum von bis zu 90 Tagen ausgewertet. Für eine Spur Motivation und Unterhaltung, um bei der Therapie am Ball zu bleiben, sorgt das Diabetes-Monster. Außerdem übernimmt die mySugr App Ihre Blutzuckerwerte per Bluetooth von Blutzuckermessgeräten wie Accu-Chek Guide direkt aufs Smartphone.

Die Basis-Version der App ist kostenlos und bietet alle Grundfunktionen zur Dokumentation Ihrer Therapiedaten im Alltag. Die mySugr Pro Version bietet zudem viele nützliche Zusatzfunktionen, die den Diabetesalltag noch ein Stück erleichtern, unter anderem:

  • Clevere Suche: Orte, Mahlzeiten, Aktivitäten schnell finden
  • Insulin-Rechner (nur Europa)
  • Blutzucker-Erinnerung: Vergessen Sie nie mehr zu messen und zu dokumentieren.
  • Mahlzeiten-Fotos zum Eintrag: Machen Sie Fotos vom Essen und trainieren Sie Kohlenhydrate zu schätzen.

Übrigens: Wenn Sie jetzt das Accu-Chek Guide Blutzuckermessgerät unentgeltlich testen, können Sie automatisch und kostenlos auf mySugr Pro updaten!

Connected: Accu-Chek Connect Online-Portal & Accu-Chek Connect App

Sie lieben alle Pasta-Variationen des italienischen Restaurants um die Ecke – aber es ist Ihnen leider noch nie gelungen, die Kohlenhydratmenge dieser mediterranen Köstlichkeiten für Ihre Bolus-Berechnung korrekt zu schätzen? Die Accu-Chek Connect App bietet die Möglichkeit, Blutzuckerwerte mit Mahlzeitenfotos zu ergänzen. So können Sie gemeinsam mit Ihrer Diabetesberaterin die richtige Menge abschätzen und sind für den nächsten Ausflug ins Ristorante bestens gewappnet. Das ist nur ein Beispiel für die vielen interessanten Funktionen der Accu-Chek Connect App, wie z.B. Bolusrechner oder SMS-Funktion, die andere über die aktuellen Werte informiert und vor allem für Eltern von Kindern mit Diabetes interessant ist.

In Ergänzung mit dem Accu-Chek Connect Online-Portal funktioniert Diabetes-Management ortsunabhängig per Internet über ein persönliches Webkonto. Sie können die Daten jedes Accu-Chek Blutzuckermessgerätes und jeder Accu-Chek Insulinpumpe in das Portal hochladen: Entweder mit dem Accu-Chek Smart Pix Datenauslesegerät oder per USB-Kabel. Mittels einer persönlichen Einladung können Sie Ihre Diabetesdaten einer Arzt-Praxis Ihrer Wahl freigeben. Dann können Sie und Ihr Arzt gleichzeitig, aber ortsunabhängig Ihre Daten einsehen und analysieren.

Adios Zettelwirtschaft!

Haben Sie schon ein Tool Ihrer Wahl gefunden? Dann wird es Zeit, Stifte und Diabetes Tagebuch wegzulegen und den Schritt in die digitale Welt des Diabetes-Managements zu wagen. Weitere spannende Einblicke zum Thema Apps und Diabetes-Software finden Sie auch in diesem Interview mit dem Diabetologen Dr. Christian Klepzig.