Kim13561: Erfolgreicher Insulinpumpen-Antrag mit der mySugr App

Guter Überblick

Mit der mySugr App immer alle Werte auf einen Blick
Mit der mySugr App ganz einfach: Die eigenen Werte immer auf einem Blick nachvollziehen können.

Ich habe mir vor etwa viereinhalb Jahren mySugr ‚angeschafft‘ – ich wusste, dass ich bald eine Insulinpumpe haben möchte und bis dahin hatte ich kein Tagebuch geführt. Für den Antrag habe ich sogar die Pro-Version der App genutzt und es hat direkt Spaß gemacht. Selbst heute noch, nachdem ich eine Pumpe und sogar ein CGM habe, führe ich immer noch fleißig Tagebuch.

Beim Pumpenantrag hat der MDK (Anm. d. Red.: Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) die tolle Auswertung ausdrücklich erwähnt und gelobt – das hat sogar meine Ärztin verwundert. Für die Auswertung habe ich nämlich das Tagebuch in Excel exportiert und ausgedruckt. Kurzum: Die App ist einfach klasse! Ich kann schnell und einfach meiner Ärztin zeigen was so in den vergangenen Wochen los war. Etwas schade ist es aber, dass man für den Bolusrechner nicht auf individuelle Werte runden kann, denn die meisten Insulinpumpen geben ja auch kleinere Einheiten als 0,1 ab. Aber alles in allem eine tolle App, die ich gerne weiterempfehle!