Tamara mag die spielende Leichtigkeit der App

Mit mySugr durch den Alltag

Ein Drachen fliegt am Himmel.
Der Alltag mit Diabetes ist nicht immer einfach – umso besser wenn das Diabetes Management auch mal Spaß macht.

Ich muss gestehen: Ich vergesse echt echt echt eeeecht oft meine Daten in die mySugr App einzugeben, und somit mein Monsterchen zu zähmen. Der wöchentliche Monsterbericht ruft daher regelmäßig ein wirklich schlechtes Gewissen hervor!

Wenn ich die App verwende, macht es richtig Spaß. Es ist nicht dieses typische "Ich-bin-krank"-Gefühl. Die diversen Challenges helfen da richtig viel weiter – so hat die ganze Krankheit echt einen Fun-Faktor gewonnen. Ganz toll finde ich zum Beispiel auch die Emojis, wenn man die Zutaten vom Essen angibt! Spielerisch durch den Alltag kommen, so soll das sein! :)

Auch das Team hinter dem Monsterchen ist wirklich großartig. Man kann immer Fragen stellen und es wird einem geholfen. Diabetes ist im Alltag schon schwer genug (ich habe bereits seit 15 Jahren Diabetes!), so ist es einfach mal schön, wenn es Sachen gibt, die einem ein positives Gefühl im Alltag vermitteln!

Ein paar mehr Funktionen wären aber dennoch nicht schlecht, zum Beispiel dass die Daten von meinem CGM nicht als Linie im Hintergrund verlaufen, sondern alle paar Stunden einmal der Wert richtig aufpoppt.