Typ-2-Diabetiker Willi H. erzählt

Mit Diabetes rund um die Welt

Accu-Chek Nutzer Willi H. auf Reisen

Ja, auch ich bin Diabetiker. Es fing vor 30 Jahren bei einer ärztlichen Routineuntersuchung an, bei der man feststellte, dass meine Zuckerwerte nicht normal seien. Nach einigen weiteren Untersuchungen wurde ich in die Gilde der Diabetiker aufgenommen. Die Änderungen meines bisherigen Lebens waren nicht sehr belastend: Tabletten und Verzicht auf bestimmte Lebensmittel.

Von meinen Reiseplänen, die ich immer hatte, ließ ich mich nicht abbringen. Ich war vor meiner Diabetes-Diagnose schon öfters in Italien. Jetzt aber wollte ich trotz meines Diabetes die übrige Welt kennenlernen. Ich war nun 60 Jahre alt. So buchte ich eine Rundreise nach China. Da mich der Ferne Osten sehr beeindruckte, brachte mich meine nächste Reise nach Japan. Dann folgten Reisen in die USA, Russland, Marokko, Spanien und Frankreich. Da ich begeisterter Hobby-Filmer war, hielt ich meine Reisen in ca. 30 Filmen fest, die ich im "Offenen Kanal" Fulda des Hessischen Fernsehens zeigte.

Meine letzten Reisen 2014 und 2015 brachten mich noch einmal nach Spanien (San Sebastian), in die USA (New York) und nach Frankreich (Straßburg). Dazwischen war ich noch auf Helgoland. An meinen Geburtstag im vergangenen Jahre flog ich mit einem Segelflugzeug über Fulda, meine Vaterstadt, und dieses Jahr wiederholte ich den Flug mit einem Motorflugzeug (ich war als Jugendlicher begeisterter Segelflieger und flog schon mit 15 Jahren die "C"-Prüfung). Ja, und der Diabetes begleitet mich schon 30 Jahre, inzwischen auch mit der täglichen Insulinspritze. Zum Glück habe ich einen guten Arzt, der mich schon viele Jahre betreut.

Es gibt auch Erlebnisse im Zusammenhang mit Diabetes auf den Reisen: Zum Beispiel habe auf meinem Flug nach New York meine Spritzen verloren und es war ein Drama in New York Ersatz zu bekommen. Doch trotz allem habe ich meine nächste Reise schon wieder im Hinterkopf. Ich bin nun 91 Jahre, möchte aber auf meiner nächsten Reise die Karibik und Südamerika besuchen.