Ein Schlaganfall durch Diabetes-Typ-2 änderte Vieles für maxxit – zum Positiven

Ein Weckruf meines Körpers

Diabetes: Weckruf meines Körpers
Ein Schlaganfall ist ein sehr harscher Weckruf – aber maxxit hat seinen Typ-2-Diabetes seitdem im Griff

Als ich Anfang März mit einem Schlaganfall in die Klinik eingeliefert wurde, wurden auf der Fahrt dorthin auch meine Blutzuckerwerte gemessen. Nun ja, der Sani dachte, das Messgerät sei kaputt, da es einen Wert über 500 anzeigte und man bei diesem Wert ja eigentlich "komatös" sein würde ...

Nach einer Woche kam ich wieder nach Hause. Schlaganfall ohne Folgeschäden, aber ausgelöst durch Diabetes Typ 2. Dabei war die letzte Blutuntersuchung gerade mal ein dreiviertel Jahr her – ohne Auffälligkeiten.

Nach einem Besuch bei meinem Hausarzt und anschließend beim Diabetologen ging ich systematisch an die Sache ran. Spritzen muss ich bis zum heutigen Zeitpunkt nicht. Zusammen mit meiner Lebensgefährtin informierte ich mich, was es für Möglichkeiten gab.

Es folgte eine komplette Nahrungsumstellung auf frisches Gemüse, wenig bis gar kein Fleisch, Vollkornbrot, Rohkost, und ich begann langsam wieder damit, für Bewegung zu sorgen. Meine Freundin unterstützt mich tatkräftig und macht mit, was ihr eine absolute Traum-Bikinifigur für den nächsten Urlaub verschafft hat :-)

Mein Ergebnis bislang: 15 kg weniger, 11 cm weniger Bauchumfang und ein Durchschnittswert von ca. 100 mg/dl.

Ich kontrolliere ständig meine Werte, obwohl ich das laut Diabetologen nicht müsste, mind. 3 x am Tag. Mein Doc meint, ich hätte gute Chancen das Ganze wieder loszubekommen...:-)

Was mir noch ein wenig zu schaffen macht, sind die neuropathischen Auswirkungen (Füße/Hände), aber das erinnert mich daran, nie wieder in meine alten Gewohnheiten zurückzufallen und weiter zumachen ....