Sie hätten's beim Sport gern mal ausgefallener und lustiger?

Etwas andere Sportarten

Es muss ja nicht gleich Extrembügeln oder Schlammtauchen sein – aber für alle, die etwas Abwechslung ins Spiel bringen möchten, gibt es hier fünf Vorschläge für ausgefallene Sportarten. 

Ausgefallene Sportarten und Diabetes
Handicap verbessert? Beim Disc-Golf lässig aus dem Handgelenk.

Disc-Golf

Golfen finden Sie spießig aber das Frisbee ging Ihnen schon immer locker aus dem Handgelenk? Willkommen zum Disc-Golf! Ziel des Spiels ist es, eine Frisbee-Scheibe auf einem Kurs mit 18 Bahnen in Fangkörbe zu befördern. Die Regeln sind dabei fast die gleichen wie beim Golf: Von einer festgelegten Abwurfzone aus versuchen die Spieler, ihre "Disc" mit möglichst wenig Würfen pro Bahn in die Körbe zu werfen. Die entspannte Bewegung in der Natur für groß und klein ist auf einer stetig wachsenden Zahl von  Kursen überall in Deutschland möglich.

Blackminton

Blackminton ist Federball für Finsterlinge. Denn es wird bei absoluter Dunkelheit gespielt. Damit die Spieler sich und den Ball trotzdem sehen können, kann man der Kreativität freien Lauf lassen und sich in Kriegsbemalung mit Leuchtfarben ausprobieren. Für das Spiel gelten die gleichen Regeln wie beim klassischen Badminton. Deutschlandweit gibt es immer mehr Blackminton-Events: Schauen Sie doch mal online, ob auch in Ihrer Nähe demnächst einer stattfindet.

Boing Ball

Der Ball in diesem Spiel ähnelt einem Football und ist zwischen zwei Schnüren aufgespannt. Zu zweit wird er durch Spreizen und Schließen der Arme von Spieler zu Spieler gejagt – wenn er beim anderen Spieler aufprallt, entsteht ein lautes "Boing", das dem Spiel seinen Namen gibt. Ein hoher Spaßfaktor und ein gutes Training für Rücken und Oberarme machen Boing-Ball zum optimalen Spiel für den Garten oder den Strand.

Lasertag

Haben Sie als Kind gerne Räuber und Gendarm gespielt? Dann sind Sie vermutlich mit Lasertag gut bedient. Hier geht es darum, sich gegenseitig mit einem Laserstrahl zu treffen, um Markierungen zu sammeln. Taktik, Schnelligkeit und der Zusammenhalt in der Gruppe sind gefragt, um das gegnerische Team zu schlagen. Lasertag-Arenen gibt es in fast jeder größeren Stadt.

Rückwärtslaufen

Fortschritt durch Rückschritt! Wem das Vorwärtslaufen zu langweilig ist wird, der kanns auch mal andersherum probieren: Beim Rückwärtslaufen wird vor allem die Muskulatur im Rücken- und Pobereich aktiviert. Es ergeben sich außerdem äußerst positive Effekte auf die Vorwärts-Lauftechnik. Dass Rückwärtslaufen eine ernstzunehmende Sportart ist, zeigt übrigens der Weltrekordler Thomas Dold: Er läuft schneller rückwärts, als 99 Prozent der Deutschen vorwärts laufen können! Wenn Sie also ohnehin gerne laufen oder walken gehen, dann legen Sie doch einfach mal unterwegs ein paar hundert Meter rückwärts zurück – am besten auf einer geraden Strecke, die Sie kennen.